Gründungsschmiede

Ralph Sonntag ist wissenschaftlicher Leiter der Gründerschmiede der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

  • Studierende der HTW aller Fakultäten mit Existenzgründungsambitionen finden in der HTW-Gründungsschmiede einen fachbereichsübergreifenden Anlaufpunkt und Arbeitsplatz.
  • In der HTW – Gründungsschmiede werden Geschäftsideen von Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiter aufgegriffen, diese gemeinsam mit den Ideengebern konkretisiert und auf ihre Machbarkeit hin geprüft.
  • In der HTW-Gründungsschmiede wird der Existenzgründungsprozess kritisch begleitet, Verbindungen zum Markt und zur Forschung hergestellt und Hilfestellung geleistet.
  • In der HTW-Gründungsschmiede wird nach der Gründung die Stabilisierung des Unternehmens mit Netzwerken, Beratung und Schulungen gefördert.
  • Die Voraussetzung zur Nutzung der Arbeitsplätze ist die Abgabe einer tragfähigen Ideenskizze bzw. eines von der HTW angenommenen Business Plans. Die Nutzung der HTW-Gründungsschmiede erfolgt im Rahmen der Ausbildung unentgeltlich und endet mit der Stabilisierung des Aufbaus der Geschäftsidee.